Die besten Wort-Tools

Wer die Wände streicht, macht das nicht Hand und Filzstift, oder?

Genausowenig isst man mit den Fingern, wenn einen der Sonntagsbraten mit Klößen und Rotkohl aufgetischt werden.

Warum sollte man dann Wortspiele spielen, ohne das man dafür das geeignete Werkzeug in den Händen halt?

All diese Beispiele haben nämlich eines gemein: Ohne Helferlein wird das Ergebnis unzureichend sein. Natürlich könnte man theoretisch seine Wände mit bunten Filzstiften bemalen – es wäre nur ein ziemlich langwieriger Prozess mit einem extrem unzufriedenstellenden Ergebnis. Der Sonntagsbraten lässt sich selbstverständlich auch wie Burger oder Chicken Wings mit den Händen futtern. Nur würde man eine ziemliche Sauerei veranstalten, wenn einem Rotkohl und Bratensauce zwischen den Fingern klebt. Auch Scrabble, Kreuworträtsel oder der Wort Guru lassen sich ohne Tools spielen. Die Frage ist nur: Wie gut?

Jeder, der schon vor dem Sonntagsbraten einmal ein Sonntagsspielchen gemacht hat, weiß wovon wir reden: Die Familie ist am Küchentisch versammelt, das Scrabble-Brett ist ausgepackt und schon in der zweiten oder dritten Runde beginnen die Diskussionen: “Ist Freundfeind überhaupt ein Wort?” “Ist Nike erlaubt?” “Ist ‘liken’ schon ein eingedeutschtes Wort? Der Blick ins Bücherregal verschafft keine Hilfe. Denn der Duden von 1995 wird diese Frage nicht beantworten können; besonders nicht, da Scrabble seine ganz eigene Wortliste hat. Was nun also tun?

Die Scrabble-Hilfe von wort-suchen.de aufsuchen.

Mit einem simplen Tool, welches keine Fragen offen lässt, crawlt das Programm in der aktuellen Scrabble-Wortliste und spuckt einem automatisch die besten Wörter aus. So können zum einen fragliche Buchstabenkombinationen gecheckt werden und zum anderen Wörter in den aktiven Wortschatz aufgenommen werden, die man vorher nicht kannte. Perfektes Training.

Das funktioniert natürlich nicht nur mit Scrabble.

Auch wer am Kreuzworträtsel verzweifelt, welches die kostenlose Wochenzeitung bereichert, muss nicht mehr verzweifeln. Der eingangs erwähnte Wortguru hat ebenfalls seine eigenen Lösungen. Und selbst wer nicht an einem Spiel zu knabbern, sondern ganz andere Probleme zu tragen hat, wird auf wort-suchen.de fündig. So gibt es beispielsweise auch einen Namensgenerator für Babys.

Nike ist übrigens nicht nur eine bekannte Sportmarke, sondern auch die altgriechische Siegegöttin. Und ein weiblicher und männlicher Vorname. Woher wir das wissen? Hierher.